Was ist eigentlich Spiritualität?


Bedeutet der spriritueller Weg Yoga, Räucherstäbchen, OM und Birkenstockschlappen?

Nein ganz sicher nicher nicht.

Ja, ich mag Yoga & hier und da mal ein Räucherstäbchen, aber genauso mag ich meine Reitstiefel, den Stall meiner Pferde ausmisten und die Welt bereisen. Der Begriff Spiritualität ist laut Wikipedia nicht eindeutig definiert und viele Menschen verbinden damit etwas völlig konträres zu meiner persönlichen Definition der Spiritualität: "Es ist die Reise zu sich selbst".

Ich persönlich bin seit gut 10 Jahren auf meinem intensiven spirituellen Weg.


Ich bin dabei herauszufinden "Wer bin ich?". "Was sind meine Schwächen, was sind meine Stärken?" "Welche Aufgaben und Gaben in meinen Leben bringen mir Freude?" "Was wünsche ich mir, losgelöst von den Erwartungen anderer?" "Welche Blockaden durch Erfahrungen, Erziehung, Erwartungen oder Karma hindern mich an meinem Weg?"

Dieser intensive spirituelle Weg ist ein spannender, aber manchmal auch herausvordernder Weg und für mich ganz persönliche ein großes Geschenk.

Ich schreibe bewusst "der intensive spirituelle Weg", denn meiner Auffassung nach ist jeder Mensch auf seinem ganz individuellen spirituellen Weg.

Ob bewusst oder unbewusst. Wir kommen mit dem Wunsch bestimmte Erfahrungen zu machen auf diese Welt. Wir suchen uns als Seele die Familien aus, die uns diese Lernerfahrungen ermöglichen und so geht die Reise los.


Nicht jeder Lebensweg ist easy, aber jede Herausforderung birgt die Chance des Lernens und Wachsens in sich.


Wie ist deine ganz persönliche Reise? Warum bist du hier?


Herzlichst

Ellen Hanisch

www.ellenhanisch.net

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen